Lansche Audio No. 5.1 (wird nicht mehr produziert)

Nachdem ich mich mit der No. 3 ausführlich beschäftigt habe und von dem Gesamtpaket absolut überzeugt bin, habe ich nun meine Aufmerksamkeit der No. 5.1 gewittmet.

 

Technische Beschreibung: 

Bei dem Lautsprecher No.5.1 handelt es sich um ein Drei-Wegesystem im Bassreflex-Aufbau. Zielsetzung war es, höchste Klangkultur in einem wohnraumgerechten Gehäuse zu vereinen. Neben dem Herzstück, dem CORONA-Ionenhochtöner, wird im Mitteltonbereich des Lautsprechers ein 155 mm großer Mitteltontreiber eingesetzt. Je geringer die Masse, desto schneller und präziser auch das Ansprechverhalten.

Die bewegte Masse des Mitteltontreibers beträgt gerade einmal sieben Gramm und weist eine unterhängende Schwingspule auf. Dieses technisch aufwendige Chassis ermöglicht die perfekte Anbindung des so immens wichtigen Mitteltonbereichs an den Ionenhochtöner. Im Bassbereich kommen zwei 22 cm große Langhubchassis zum Einsatz. Sie können eine Membranbewegung von +/- 1.2 cm leisten. So wird, trotz der wohnraumtauglichen Abmessungen, eine fulminante Bassübertragung erreicht, auch weit über die normale Zimmerlautstärke hinaus. Die handwerklich perfekt ausgearbeitete Gehäuse- konstruktion in Sandwichbauweise bestehend aus MDF/Keramik/Schwerschaum bildet die ideale akustische Basis für den herausragenden Klang. Im Inneren versteift eine Matrix-Konstruktion mit ihren ineinandergreifenden Platten das Gehäuse an allen relevanten Flächen und Punkten. An dem hochwertigen Bi-Wiring-Terminal kann der Hochtöner akustisch an die Raumgegebenheiten angepasst werden. Mit seinem 90-dB-Wirkungsgrad ist das Modell No.5.1 zudem ein unkompliziert zu betreibender Lautsprecher.

 

Mein Klangeindruck: 

Eigentlich bräuchte ich gar nicht viele Worte zu verlieren. Lesen Sie sich einfach meine Beschreibung der Lansche No. 3.0 durch. Eine PDF finden Sie weiter unten. Denn alles was mich schon an der No. 3.0 begeistert hat, kann die No. 5.1 tatsächlich noch besser. Ich mag ja eigentlich die immer wieder gern genommenen flachen Aussagen, wie z.B.: Hören in einer neuen Dimension, ultimatives Klangerlebnis etc., gar nicht. Aber in diesem Fall lasse ich mich auch mal zu so einer Aussage hinreissen. Die Lansche No. 5.1 klingt um so vieles besser, als alle Lautsprecher die ich in dieser Preisklasse, und noch ein ganz schönes Stück darüber, bisher gehört habe. Punkt aus.

 

 

Um aber zu verstehen was den Klang dieser Lautsprecher so einzigartig macht und mich vollkommen begeistert hat, müssen Sie sie selbst gehört haben. 

 

 

 

 

 

Die Auswahl an "Zuspielern" gestaltet sich ebenfalls nicht schwierig. Ich habe jedenfalls innerhalb meiner Produktpalett, noch keine Kombination gefunden die nicht fantastisch geklungen hat.

 

 


Sollten Sie Lust auf einen außergewöhnlichen Lautsprecher bekommen haben, vereinbaren Sie einen Termin und schauen oder besser hören Sie sich an was er zu bieten hat. 

 

 Helmut Hack hat sich für die IMAGE HIFI 1/2014 mit der Lansche 5.1 beschäfftigt. Hier einige Zitate daraus:

 

"Die Spectral-Endstufe im Hörraum zeigte ebenfalls nicht nur eine andere klangliche Abstimmung, sondern auch spürbar höhere Auflösung im Hochton als die McIntosh MC 452. Mit der man an den meisten anderen Lautsprechern wie auch für sich genommen an der Lansche 5.1 nichts vermissen wird, aber andererseits verdeutlicht der Corona-HT den höheren Informationsgehalt der Spectral DMA -260 in Form von vollendeter Transparanz. Kritische Klavieranschläge bei "Do You Be" vom gleichnamigen Meredith Monk-Album, das ich ursprünglich wegen der hohen Stimme ausgesucht hatte, klingen zugleich runder und hämmernder als gewohnt, sie scheinen keinerlei Balast zu transportieren und lösen sich wie selbstverständlich von den Lautsprechern."

 

"Die Zeiger der C2500 zappelten bei 75% Leistung am Anschlag, aber die Wiedergabe zeigte keinerlei Kompressionseffekte und der Hochton offenbarte seine gewaltigen Ausdehnungen."

 

"Plötzlich erweist sich die Tiefenstaffelung der MC452 als etwas grob gerastert, mit Spectral ergibt sich dagegen ein dichteres, natürlicheres Bild, bei dem alle Schallereignisse die genau gleiche Bedeutung erfahren. Faszinierend ist in erster Linie, wie detailliert die Lansche 5.1 diese eigentlich marginalen Unterschiede herausarbeitet. Nicht nur, aber vor allem im Hochton liefert sie eine Fülle an Informationen, die den meisten anderen Lautsprechern für immer verborgen bleiben wird. Wer also die Wahrheit wissen will, weiß jetzt, wo sie zu finden ist." 

 

Technische Daten:  
Beschreibung:  Passivlautsprecher
 Design:   3 Wege Bassreflex
Hochtöner:  1 x 8 mm Ionenhochtöner
Mitteltöter:  1 x15.5 cm Polypropylen
Tieftöner: 2 x 22 cm Glasfaser/Polyester-Gewebe beschichtet
Übergangsfrequenz: 200Hz / 2.5kHz
Impendanz (nominal): 4 Ohm (minimum 3.2 Ohm)
Wirkungsgrad:  90 dB / 1 W / 1m
Maximum Level: 114 db / 1m
Frequenzbereich: 30 Hz - 150 kHz
Abmessungen: 111 x 25,8, x 49 cm Höhe, Breite, Tiefe
Gewicht:  75 kg
Preis: ab 28.500€
Download
Klangbeschreibung No. 3.0
Lansche 3.0 Text.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.1 KB
Download
Test HIFI STARS
Test_5.1_hifistars.pdf
Adobe Acrobat Dokument 590.9 KB
Download
Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 KB

So finden Sie uns

Ca. 5 Km östlich von Wolfsburg, im beschaulichen Ortsteil Hehlingen, sind wir Zuhause.

Im Untergeschoss unseres Hauses betreiben wir seit 1994 unser Hifi-Studio. 

Da ich während der Geschäftszeiten auch Termine ausser Haus wahrnehme, ist eine vorherige

Terminabsprache zwingend notwendig. Sonst stehen Sie im schlimmsten Fall vor verschlossener Tür.

:: FIRST CLASS HIFI - Andreas Kreft :: Zum Hehlinger Holz 33 :: 38446 Wolfsburg ::

:: Tel: (+49) (0)5363 4925 ::

Geschäftszeiten nach Vereinbarung: Dienstag - Freitag 10.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 19.00 Uhr

Samstag 10.00 - 14.00 Uhr.