B-Lab

 

 

Der B-Lab-Phonoamplifier verbindet exzellente Messdaten bezüglich der Einhaltung der RIAA-Entzerrungskennlinie mit einer anspringenden Dynamik und einer exorbitanten Abbildung des Raumes in Breite und Tiefe. 

In Bezug auf Klangfarbenreichtum, Detailfülle und Tiefbasswiedergabe, bleiben ebenfalls keine Wünsche offen.

Der Verstärker ist mit vergleichsweise wenigen, aber absolut hochwertigen und streng selektierten Bauteilen aufgebaut. Der MC-Vorverstärker arbeitet komplementär-symmetrisch im Class A-Modus und ist durch die perfekte Wahl des Ruhestroms der Eingangstransistoren bemerkenswert rauscharm. 

Besonders zu erwähnen ist die Tatsache, dass die Vorstufe durch Einbeziehung des ohmschen Widerstandes der Spulen des MC-Systems in die Gegenkopplung die Verstärkung automatisch in einem weiten Bereich an das verwendete Tonabnehmersystem angepasst wird. Hierdurch wird auch eine wählbare Eingangsimpedanz unnötig und wäre unsinnig.

Das perfekt verarbeitete Gehäuse wird aus einem Aluminiumblock gefertigt. Dies geschieht nicht nur aus Gründen der Optik und Haptik des Gerätes, sondern viel mehr aus klangtechnischen Gesichtspunkten. Durch das dickwandige Gehäuse mit den separaten Kammern für die Platine und den Transformator, ist die Elektronik gegen Magnetfeldeinstreuung bestens geschützt. Außerdem ist der Phonoverstärker so auch sehr gut gegen externe Einstrahlungen gewappnet.

Ein weiterer Effekt des massiven Gehäuses, im Zusammenspiel mit den schwingungsabsorbierenden Gerätefüßen ist, dass die Elektronik gegen Mikrofonie (mechanische Anregung durch Luftschall, Körperschall etc.) perfekt abgeschirmt ist.

Bei der Auswahl der Cinch-Buchsen wurde ebenfalls auf Qualität gesetzt. Letztlich hat man sich für zwar kostspielige, aber exzellente Buchsen entschieden. Eine Variante aus hochwertigem Kupfer, die ohne Nickelsperrschicht direkt vergoldet ist.

Der werkseitig eingestellte Verstärkungsfaktor wird zwar in ca. 90 Prozent aller Fälle ganz genau richtig sein. Sollte es aber nicht passen, kann er leicht von außen nachjustiert werden.

Bei der signalführenden Innenverkabelung entschied man sich, nachdem verschiedene Kabel probegehört wurden, für Solid Core-Leiter aus hochreinem Silber.

Der B-Lab Phonoamplifier ist ein Gerät, das mir in jeder Hinsicht viel Freude bereitet. Das klangliche Potentzial ist enorm hoch. Das äußere Erscheinungsbild, schlichte Eleganz, finde ich ebenfalls überragend. Die Verarbeitung ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben und die Funktionalität ist schlichtweg genial. Den B-Lab gibt es für absolut angemessene 3.950,-€.

So finden Sie uns

Ca. 5 Km östlich von Wolfsburg, im beschaulichen Ortsteil Hehlingen, sind wir Zuhause.

Im Untergeschoss unseres Hauses betreiben wir seit 1994 unser Hifi-Studio. 

Da ich während der Geschäftszeiten auch Termine ausser Haus wahrnehme, ist eine vorherige

Terminabsprache zwingend notwendig. Sonst stehen Sie im schlimmsten Fall vor verschlossener Tür.

:: FIRST CLASS HIFI - Andreas Kreft :: Zum Hehlinger Holz 33 :: 38446 Wolfsburg ::

:: Tel: (+49) (0)5363 4925 ::

Geschäftszeiten nach Vereinbarung: Dienstag - Freitag 10.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 19.00 Uhr

Samstag 10.00 - 14.00 Uhr.